Template KH 12
Versandlexikon - Begriffe der Logistik einfach erklärt
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W XYZ
Der 20-Fuß-Container ist ein standardisierter ISO-Container für den Seefracht-Transport. Der Seefracht-Container entspricht einer Twenty-foot-Equivalent-Unit (TEU), einer standardisierten Einheit bei Containerschiffen. In TEU wird die Ladekapazität beim Seefrachttransport angegeben. Der 20-Fuß-Container wird auch als „Standard-Container“ bezeichnet und ist entgegen den Erwartungen nicht genau 20 sondern 19 Fuß und 10½ Zoll lang.
Der 40-Fuß-Container, kurz FEU (Forty foot Equivalent Unit), gehört zu den weltweit nach ISO 668 genormten Seefracht-Containern. Der Unterschied zum 20-Fuß-Container besteht lediglich darin, dass er doppelt so lang und somit für größere Mengen an Transportgütern geeignet ist.
Der Bulk-Container, auch bekannt als Schüttgutcontainer, zeichnet sich durch die drei Einfüllöffnungen im Dach sowie die Ausschüttöffnungen an der Türseite aus. Der Container kommt meist beim Seefracht-Transport von Schüttgut zum Einsatz, kann jedoch auch für Stückgut verwendet werden.
Ein Container ist ein genormter Transportbehälter, der im Bereich Fracht eingesetzt wird. Es wird zwischen Containern für Luftfracht und Seefracht unterschieden. Stellen Sie hier eine unverbindliche Frachtanfrage .
Unter Export, auch Ausfuhr genannt, versteht man den Transport von Waren ins Ausland. Dabei kann es sich bei dem Zielland sowohl um ein Drittland, d.h. nicht-EU-Land, als auch ein EU-Land handeln. iloxx bietet gewerblichen Kunden den Export von Stückgut und Containern sowie den weltweiten Profi Paketversand. Private Sendungen können international mit dem Einzelversand verschickt werden.
FCL
FCL ist als Abkürzung für Full-Container-Load (engl. für Container-Komplettladung) ein Begriff aus dem Bereich Spedition und Fracht. Auch LOX Frachten bietet den individuellen FCL-Transport via Land, Luft und See. Fordern Sie jetzt eine unverbindliche Frachtanfrage an.
Ein Flat Rack ist ein Container der nur aus zwei Stirnwänden besteht, also weder über Seitenwände noch über ein Dach verfügt. Diese Art von Containern ist gerade für übergroße Frachtgüter geeignet und kommt meist in der Seefracht zum Einsatz.
High-Cube-Container entsprechen vom Aufbau her den Standard-Containern, sie werden jedoch höher konstruiert. Verwendet werden Sie für jede Art von Stückgut, eignen sich jedoch besonders für den Transport von leichten und voluminösen Waren. High-Cube-Container können Sie als FCL-Transport mit LOX Frachten verschiffen.
Als Import bzw. Einfuhr wird der Transport von Waren aus dem Ausland z.B. nach Deutschland bezeichnet. iloxx bietet Firmenkunden den Import von Stückgut und Containern per weltweitem Fracht-Transport.
Ein ISO-Container ist ein weltweit genormter Großraumbehälter, der zum Transport von Gütern im Landverkehr und in der Seefracht eingesetzt wird.
Der Lademeter ist ein in der Transportbranche verwendetes Maß zur Planung des Laderaumes in einem LKW oder Container. Ein Lademeter ist ein Meter des Laderaums in der Länge. Breite und Höhe des Lademeters werden von den Innenmaßen des jeweiligen Transportmittels bestimmt.
Berechnung Lademeter = (Länge x Breite der Ware in m) / Breite Transportmittel in m
Eine Europalette (1,2 x 0,8 m) auf einem 2,4 m breiten LKW entspricht also 0,4 Lademeter.
LCL
LCL ist als Abkürzung für Less-than-Container-Load, engl. für Container-Teilladung, ein Begriff aus dem Bereich Spedition und Fracht. Beim LCL-Transport werden einzelne Warensendungen zusammen in einem Sammelcontainer verschifft. Weitere Infos zum LCL-Transport.
Als Open Top bezeichnet man Seefracht-Container, die statt mit einem Dach, mit einer Plane von oben geschlossen werden. Dies vereinfacht den Be- und Entladevorgang des Containers, da so auch Kran oder Laufkatze zum Einsatz kommen können.
Der Sammelcontainer, auch bezeichnet als LCL (Less than Container Load), kommt beim Seefracht-Transport von Stückgut zum Einsatz. Im LCL-Container werden Teilladungen von unterschiedlichen Versendern gesammelt transportiert.
Beim Frachttransport von Flüssigkeiten und Gasen kommt der Tankcontainer zum Einsatz. Um möglichem Aufschaukeln der Ladung durch Fahrzeugbewegungen entgegenzuwirken, sind die Container meist mit Schwallwänden ausgestattet, welche eine Tankkammer in zwei oder mehrere Abschnitte unterteilen. So ist der Tank-Container für Spezialtransporte von Lebensmitteln oder auch Gefahrgut geeignet.
Als Unit Load Devices (ULD) werden Paletten und Container in der Luftfracht bezeichnet, die dazu dienen, Frachtgut auf Flugzeuge zu verladen. Sie ermöglichen das Bündeln großer Mengen an Beförderungsgütern zu Einheiten.
Vollcontainer, kurz FCL (Full Container Load), sind Container, die dem Verfrachter im Rahmen eines Seefracht-Transports voll beladen übergeben werden. Im Container-Yard werden die Container so zur Verschiffung bereitgestellt, dass sie unmittelbar auf die richtigen Stellplätze im Schiff verladen werden können. Weitere Informationen zum FCL-Container-Transport.