Template HK 2

EORI-Nummer beim Transport – Informationen zur europäischen Zollnummer bei Export und Import

Die EORI-Nummer (Economic Operators Registration and Identification number) wurde zur eindeutigen Identifizierung von Wirtschaftsbeteiligten eingeführt. Sie dient gewerblichen Versendern beim Import und Export als alleiniges Identifikationsmerkmal. Die EORI-Nummer ersetzt in der gesamten Europäischen Union die bisherige deutsche Zollnummer.
Das sollten Sie beachten:
Die EORI-Nummer ist für gewerbliche Versender Voraussetzung für die Zollabwicklung in der Europäischen Union.

Aufbau der EORI-Nummer

Neu ausgestellte EORI-Nummern sind 15-stellig mit vorangestelltem Länderkürzel DE. EORI-Nummern, die bestehende Zollnummern ersetzen, bestehen aus einer siebenstelligen Zollnummer mit vorangestelltem Länderkürzel (z. B. DE1234567).

Verwechslungsgefahr der neuen Zollnummer

Verwechseln Sie die EORI-Nummer nicht mit der 11-stelligen Codenummer (z.B. 9503 0095 00 0) oder der Umsatzsteuer-Identifikationsnummer , welche in Deutschland aus dem Kürzel DE und neun Ziffern zusammengesetzt wird (z.B. DE 123456789). Auch die Steuernummer (z.B. 06/001/5822/0) und die 13-stellige Verbrauchersteuer (z.B. DE 1234567890 8) sind ähnlich aufgebaut wie die neue Zollnummer.

Jedes Unternehmen, das Waren beim Zoll anmeldet, benötigt eine EORI-Nummer. Sie ist somit Voraussetzung für den Transport in oder aus einem Drittland.

Privatpersonen sind nicht verpflichtet, bei Zollanmeldungen eine EORI-Nummer anzugeben. Die neue Zollnummer ist nur bei genehmigungspflichtigem Import oder Export vorgeschrieben.

Angabe der EORI-Nummer auf Zolldokumenten

Die Angabe der EORI-Nummer erfolgt bei Sendungen bis zu einem Warenwert von 1.000 € auf der Handelsrechnung bzw. Proforma- Rechnung. Bei höheren Warenwerten wird die neue Zollnummer im Rahmen der elektronischen Ausfuhranmeldung angegeben.
Die EORI-Nummer ist in einzelnen Zollanmeldungen anzugeben für:
  • den Anmelder und dessen Vertreter
  • den Empfänger beim Import
  • den Versender und Subunternehmer beim Export
In summarischen Zollanmeldungen ist die EORI-Nummer anzugeben für:
  • den Beförderer bei der Einfuhr
  • die Person, die die summarische Anmeldung abgibt
  • den Empfänger beim Import
  • den Versender beim Export

Antrag auf EORI-Nummer beim Zoll

Beantragen Sie die EORI-Nummer über das Formular 0870 kostenlos beim Zoll: Antragsformular EORI-Nummer

Beachten Sie, dass Sie genau eine einzige EORI-Nummer besitzen dürfen. Anders als bei der früheren Zollnummer erhalten nicht-rechtsfähige Unternehmensteile, z.B. Niederlassungen, keine eigene EORI-Nummer.

Ob Sie bereits über eine gültige EORI-Nummer verfügen, können Sie auf der Internetseite der Zollunion der Europäischen Kommission prüfen.
Alle Angaben ohne Gewähr. Für weitere Details wenden Sie sich bitte an das zuständige Zollamt.
WICHTIGER HINWEIS ZUR AKTUELLEN HOCHWASSER-SITUATION
Aufgrund der schweren Überschwemmungen in Teilen Deutschlands und Österreichs kommt es aktuell zu Verzögerungen bei Abholungen sowie Zustellungen. Falls Sie eine Sendung in ein betroffenes Gebiet versenden wollen, prüfen sie bitte vorab, ob die Laufzeiten gewährleistet werden können und warten Sie gegebenenfalls ab, bis sich die Lage normalisiert hat. Falls Sie Fragen zu Ihrem Auftrag haben, kontaktieren Sie uns bitte über das Kontaktformular.
Unsere Gedanken sind bei allen Betroffenen und allen Einsatzkräften.